Letzte Woche hab ich Ethel Smyth in meiner -Reihe vorgestellt, und wir bleiben in England: heute kommt Theophania Cecil (1782-1879) ins Rampenlicht. Sie war Organistin und Komponistin und leider gibt es, wie so oft kaum biographische Informationen über sie, und auch die veröffentlichten bzw. zugänglichen Werke kann man mit der Lupe suchen.
Aber es gibt eine Sammlung von Voluntaries und ich spiele hier das in e/E auf der Bernhard-Orgel von 1911.

vimeo.com/563293399

Theophania Cecil is another of the many of whom not much is known. She was an English and here's a short blog post by a fellow organist about her: theladyorganist.com/repertoire

In the video, I'm playing one of her voluntaries, starting in e minor and ending in E major.

Am heutigen lade ich Euch ein, eine heute kaum bekannte zu entdecken: Kate Boundy wurde 1865 geboren. Vielleicht auch 1866. Oder 1867. Man weiß es schlicht nicht. Ihr Sterbedatum ist indes bekannt, es ist der 7. August 1913. Sie war Organistin und Komponistin in England, und veröffentlichte im Jahr 1897 ein „Andante grazioso“.
Ich spiele es hier auf einer kleinen Orgel aus dem Jahr 1858 und wie Ihr seht, war es zum Zeitpunkt der Aufnahme kühl in der Kirche (ich trage einen braunen Wollumhang).

Today I would like to invite you to discover a composer who isn’t well-known: Kate Boundy was born in 1865. Or maybe 1866. Or 1867. We simply don’t know. But it’s known that she died in 1913. She was organist and composer in England and published „Andante grazioso“ in 1897.
I play an organ build in 1858 on a cold day.




vimeo.com/706660432

Es ist 🙂​
Heute stelle ich Euch eine meiner Lieblings#komponistinnen vor, mit einem meiner Lieblingsstücke von ihr: es ist Mel Bonis (1858-1937) und das Stück ist ihr op. 152, "Quasi andante". Ich spiele es hier auf einer Orgel aus dem Jahr 1911, habe es aber auch schon auf älteren Orgeln und in anderer Registrierung gespielt.
Viel Freude damit!

It's and today I would like to introduce one of my favourite composers: Mel Bonis (1858-1937) and one of my favourite pieces, her op. 152, "Quasi andante". I'm playing it on an organ built in 1911 but have also played it on older instruments and with different registrations.
Hope you like it!



vimeo.com/688426318

Might not be online a lot today and on the weekend, but in case there are any fellow here in the , I would love to hear from you.
I regularly play two small that are quite typical for their time (1858 and 1911) and also for our region (north of Frankfurt/Main).
I love playing by lesser known and actively promote music by
Feel free to reach out!

Mastodon 🐘

A general-purpose Mastodon server with a 1000 character limit.

Support us on Ko-Fi Support us on Patreon Support us via PayPal